“Voller Einkaufswagen”

Reaktionen

Aktion „Voller Einkaufswagen“ kam sehr gut an

Im vergangenen Monat hatte die Fraktion der Grünen im Gemeinderat Much bereits gemeinsam mit den anderen Fraktionen die Aktion „Spenden für die Flutkatastrophe“ umgesetzt und circa 1000 € an verschiedene Organisationen weitergeleitet. Noch waren ein paar hundert Euros übrig und die sollten möglichst direkt an Bedürftige gehen. Am Samstag ging es ins Ahrtal und bei mehreren Discountern wurden Familien und Einzelpersonen angesprochen und versucht heraus zu bekommen, ob die Folgen der Flut noch Einfluss auf das Kaufverhalten haben. Viele versprochene Hilfen sind ja erst gerade in Ausführung und bieten für jeden Einzelnen teilweise hohe Hürden – gerade bei Älteren und Menschen mit Behinderung und Migrationshintergründen. Hier sollte ein zusätzlicher 50 € oder 100 € – Schein unkomplizierte Hilfe leisten. Meist wurde das überraschende Geschenk gerne angenommen, einmal gab ein Familienvater das Geld zurück: man solle es anderweitig verschenken, sie bräuchten es nicht.

„Wir wissen, dass das nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist.“, hört man aus dem Vorstand der B90/DIE GRÜNEN. „Aber allein mit zu erleben, wie groß die Freude dann bei den Beschenkten doch ist, war den Einsatz wert!“. Daher wurden dann auch deutlich mehr Scheine verschenkt als geplant. „Was wir aus der Flutkatastrophe lernen müssen ist, dass die Folgen des Klimawandels immer mehr auch direkt bei uns auftreten und alles getan werden muss, dem entgegen zu wirken. Darüber hinaus muss unbedingt ein professionelles Katastrophenmanagement in Deutschland etabliert werden, was auch die Nacharbeiten und Hilfeleistungen deutlich schneller und einfacher für die Menschen leistet.“.