Mehr Radwege in Much

Kleine Anfrage des Abgeordneten Horst Becker (an den Landtag NRW – 17. Wahlperiode) vom 1. August 2019: Wann wird die Gemeinde Much im östlichen Rhein-Sieg-Kreis endlich mit sicheren Radwegen an Landstraßen ausgestattet?

Mit Ausnahme eines ca. 2,5 km langer Rad- und Fußweges, Kreisverkehr in Much, bis zum Herrenteich/ Kreuzkapelle an der L189 gibt es im Gemeindegebiet von Much keinerlei Radwege an Landstraßen. Auch an der L189 in Richtung Neunkirchen ist weder Rad- noch Fußweg vorhanden, was angesichts der Nutzung der Straße durch den Schwerlastverkehr als Alternative zur gesperrten Ortsdurchfahrt äußerst prekär ist.

Dringend nötig sind Radwege von Much Ort zum Gewerbegebiet Bövingen (L312) für Berufspendler, L352 von Neunkirchen-Seelscheid nach Wohlfahrt und weiter nach Marienfeld (hier endet der Radweg an der Mucher Ortsgrenze aus Neunkirchen kommend in Birkenfeld). Auf dem Teilstück hinter Neunkirchen-Seelscheid in Richtung Much haben sich schon einige schwere Unfälle mit Radfahrern, verursacht durch Kraftfahrzeuge mit erhöhter Geschwindigkeit Raser ereignet. Die Strecke ist auch wird auch für touristische Ausflüge genutzt. Ebenfalls touristisch interessant und ohne Radweg ist die L360 von Much über Eckhausen nach Marialinden; dort gibt es in Bövingen an der Strecke sogar einen E-Bike Verleih. Auch an der L350 im Bröltal fehlt ein Radweg.

Vor diesem Hintergrund frage ich die Landesregierung:

  1. Wie begründet die Landesregierung, dass Sie die Gefährdungslage von Radfahrerinnen und Radfahrern auf den beschrieben Teilstücken der L189, der L312, der L352, der L350 und der L360 offensichtlich für verantwortbar hält? (Bitte zu den einzelnen Landstraßen jeweils gesondert begründen!)
  2. Durch welche Maßnahmen will die Landesregierung die Sicherheit für Radfahrerinnen und Radfahrern auf den beschrieben Teilstücken der L189, der L312, der L352, der L350 und der L360 kurzfristig verbessern? (Bitte zu den einzelnen Landstraßen jeweils gesondert begründen!)
  3. Bis wann will die Landesregierung für die Sicherheit für Radfahrerinnen und Radfahrern auf den beschrieben Teilstücken der L189, der L312, der L352, der L350 und der L360 Radwege bauen? (Bitte zu den einzelnen Landstraßen jeweils gesondert das Baujahr angeben!)
  4. Wie begründet die Landesregierung jeweils für die einzelnen Landstraßenabschnitte der L189, der L312, der L352, der L350 und der L360, falls Sie auf einen Bau von Radwegen bis einschließlich 2022 verzichten will? (Bitte zu den einzelnen Landstraßen jeweils gesondert angeben!)
  5. Hält die Landesregierung die Anbindung der Gemeinde Much an die Nachbargemeinden durch Radwege insgesamt für ausreichend?

Mit freundlichen Grüßen

Horst Becker